Donnerstag, 8. Juni 2017

{Neuzugänge} English, please!

Wie versprochen folgt hier mein zweiter Neuzugänge-Post für das Jahr 2017, dieses Mal mit den englischen Büchern. Wenn ich ganz ehrlich bin ist das Bild alles Andere als vollständig, da seither schon wieder ungefähr fünf weitere Bücher dazu gekommen sind, da allerdings noch mehr auf dem Weg zu mir sind, wird es wohl einfach schon bald den dritten Post geben...

Auch hier folgen die Bücher in keiner bestimmten Reihenfolge oder jedenfalls nicht chronologisch danach wann sie bei mir eingezogen sind...

Neverwhere von Neil Gaiman (Hörspiel) 
Dieses tolle Hörspiel habe ich für eine Leserunde auf Lovelybooks bekommen - herzlichen Dank an Penguin Randomhouse UK. Das Hörspiel ist richtig toll gemacht, nicht nur die Sprecher sind toll, ganz besonders James McAvoy, sondern auch die Effekte und natürlich die Geschichte, ich kann euch nur empfehlen mal reinzuhören. Meine Rezi findet ihr HIER.

Neverwhere von Neil Gaiman
Ja, mir hat das Hörspiel so gut gefallen, dass ich mir gleich noch das Buch geholt habe und dieses jetzt hoffentlich auch bald lesen werde. Obschon man beim Hörspiel der Geschichte ohne Probleme folgen kann, wurden dort wohl doch ein paar Dinge gekürzt und ich daher möchte ich mir unbedingt die Zeit nehmen auch das Buch noch zu lesen (und möglicherweise dazu auch das Hörspiel noch ein zweites Mal zu hören). 

Calamity von Brandon Sanderson
Schon etwa 1,5 Jahre sind vergangen seit Firefight auf Deutsch erschienen ist und für die deutsche Ausgabe von Calamity gibt es leider noch immer kein Erscheinungsdatum. Daher habe ich beschlossen das Warten endlich aufzugeben und mir das Buch einfach auf Englisch zu holen. Von der Ausgabe her passt es zumindest zu meinen anderen englischen Bücher von Brandon Sanderson und auf dem SuB wird es auch nicht lange liegen.

The Well of Ascension & The Hero of Ages von Brandon Sanderson
Auch ein paar weitere Bücher von Brandon Sanderson durften in den letzten Monaten bei mir einziehen. Nachdem der erste Teil der Mistborn-Reihe über zwei Jahre auf meinem SuB lag, habe ich im März endlich dazu gegriffen und kurz darauf durften die beiden Fortsetzungen bei mir einziehen. HIER kommt ihr zu meiner Kurzrezi zum ersten Teil und HIER zu meiner Kurzrezi zum zweiten Teil, welchen ich ebenfalls bereits verschlungen habe.

Dirk Gently's Holistic Detective Agency von Douglas Adams
Ich habe Ende letzten Jahres die Serie zu diesem Buch auf Netflix geschaut und absolut begeistert davon, richtig schön verrückt, weshalb nun Anfang dieses Jahres auch das erste Buch der Dirk Gently-Trilogie (?) bei mir einziehen durfte. Ich bin sehr gespannt darauf, besonders da ich gelesen habe, dass die Serie und die Bücher sehr unterschiedlich sind.

A Darker Shade of Magic von V.E. Schwab
Dieses Buch ist vor kurzem auch auf Deutsch erschienen und eigentlich hatte ich ursprünglich vor mir die deutsche Ausgabe zu kaufen, doch dann habe ich das Buch zufällig günstig gebraucht entdeckt und so ist es nun doch in der Originalsprache bei mir eingezogen. Die Geschichte mit den vier verschiedenen Versionen von London klingt jedenfalls super spannend und ich freue mich schon sehr darauf. 

Fantastic Beasts and Where to Find Them: The Original Screenplay von J.K. Rowling
Mir hat der Film "Fantastic Beasts and Where to Find Them" richtig gut gefallen, ich war sogar zwei mal im Kino und da kommt es wohl als keine grosse Überraschung, dass die Buchversion des Drehbuchs auch bei mir einziehen durfte. Das Buch ist echt wunderschön gestaltet und ich bin gespannt ob es als Buch genauso magisch ist wie der Film.

Exit West von Mohsin Hamid
Dieses Buch habe ich für eine Leserunde auf Lovelybooks bekommen - nochmals herzlichen Dank an Penguin Randomhouse UK! Ich fand das Thema klang einfach super spannend und habe das Buch auch bereits gelesen. Es ist sehr aussergewöhnlich und regt stark zum Nachdenken an, mehr dazu findet ihr auch HIER in meiner Rezension.

The Song Rising von Samantha Shannon
The Song Rising ist auch wieder eines dieser Bücher, bei der ich nicht auf die deutsche Übersetzung warten konnte/wollte. Das Buch ist im März erschienen und ich hatte es vorbestellt und wollte es eigentlich lesen, sobald es hier eintrifft da ich unbedingt wissen muss wie die Geschichte von Paige weitergeht, doch ich hatte ein paar Probleme mit meiner Bestellung und obwohl es jetzt doch schon ein paar Wochen in meinem Regal steht bin ich leider noch nicht dazu gekommen es zu lesen.

Ich habe echt das Gefühl ich lese in letzter Zeit viel mehr auf Englisch als auf Deutsch. Geht das sonst noch jemandem so?
Obschon wohl noch immer eine Mehrheit meiner ungelesenen Bücher auf Deutsch ist, greife ich viel öfters zu englischen Büchern und ich denke daher kaufe ich auch mehr englische Bücher...

Ich hätte auch schon wieder einen ziemlichen Stapel an Neuzugängen zusammen, wobei ich mir jetzt aber vorgenommen habe die nächsten ca. 1,5 Monate, bis ich in die Ferien gehe, keine Bücher mehr zu kaufen. Wünscht mir Glück! ;)

Ich hoffe ihr habt alle einen tollen Tag!
Liebe Grüsse,

Mittwoch, 31. Mai 2017

{Rezension} Exit West von Mohsin Hamid

Quelle
Als Nadia und Saeed sich kennen lernen wird ihre Heimat zwar von Krieg bedroht, doch ihr Leben ist dadurch noch nicht besonders stark betroffen. Doch während sich die beiden immer näher kommen verschlechtert sich die Situation in ihrer Heimatstadt immer mehr und offener Krieg bricht aus. Gleichzeitig tauchen auf der ganzen Welt immer mehr mysteriöse Türen auf welche zu den unterschiedlichsten Orten führen. Auch Nadia und Saeed haben von diesen Türen gehört doch während sie anfangs diesen Geschichten nicht wirklich Glauben schenken, scheinen diese Türen irgendwann ihre letzte Chance zu entkommen...
Exit West ist ein absolut ungewöhnliches Buch und ich habe noch nie etwas Vergleichbares gelesen. Dennoch hat mich der Klappentext sofort neugierig gemacht. Ich konnte mir ehrlich gesagt nicht besonders viel darunter vorstellen, doch ich war gespannt auf diese Geschichte welche die sehr aktuelle Flüchtlingsthematik mit diesem fantastischen Element der Türen verbindet. Auch nach dem Lesen gelingt es mir nicht so wirklich dieses Buch zu beschreiben und so kann ich nur schon mal sagen, dass falls das Folgende eure Interesse auch nur ein bisschen weckt, ihr unbedingt einfach mal reinlesen solltet. 

Die Geschichte von Nadia und Saeed beginnt in einer Stadt wohl irgendwo im Nahen oder Mittleren Osten, deren Namen jedoch nie genannt wird. Die Geschichte wird sowohl aus der Sicht von Nadia als auch von Saeed erzählt und mir hat sehr gut gefallen, dass bereits auf den ersten Seiten so einige Stereotypen über den Haufen geworfen werden. So ist Nadia beispielsweise eine sehr unabhängige junge Frau die Motorrad fährt und alles andere als gläubig ist, obschon sie sich in der Öffentlichkeit komplett verhüllt. 

Doch obschon es dem Autor sehr gut gelingt Nadia und Saeed direkt menschlich und authentisch wirken zu lassen und es mir sehr gut gefallen hat, nicht nur zu erleben wie sich die Beziehung der beiden entwickelt, sondern wie sich auch ihr gesamtes Leben verändert, während ihre Stadt immer mehr zum Kriegsschauplatz wird, fiel es mir doch lange schwer einen Zugang zu ihnen zu finden. Ich fühlte mich eher wie ein aussenstehender Beobachter. Dies lag möglicherweise auch etwas am Schreibstil des Autors, es gibt in dem Buch nämlich kaum Dialog und stattdessen teilweise fast seitenlange Sätze. 

Leider habe ich mich manchmal von der Länge der Sätze etwas ablenken lassen, obschon diese eigentlich nicht zu kompliziert oder verschachtelt waren, sondern der Autor richtig toll und atmosphärisch schreibt. Der Autor beschreibt die Geschehnisse sehr realistisch und obschon das Buch eigentlich sehr kurz ist passiert darin unglaublich viel. Allein der schleichende Ausbruch des Krieges wird auf sehr eindrückliche und erschreckende Art geschildert. Die Geschichte nimmt auch einige Wendungen die ich anfangs nie erwartet hätte und mit der Zeit hatte ich dann auch mehr das Gefühl einen Zugang zu Nadia und Saeed zu finden. 

Dem Autor ist es besonders durch das Element der Türen gelungen ein sehr aktuelles und allgegenwärtiges Thema auf eine ungewöhnliche und doch irgendwie glaubwürdige Weise zu schildern. Das Buch regt sehr zum Nachdenken an und wirft viele Fragen auf, die man sich so vielleicht noch nie gestellt hat, dabei wirkt es jedoch nie belehrend oder als würde einem eine gewisse Sichtweise aufgedrängt. 
Exit West befasst sich auf ungewöhnliche Weise mit einem sehr aktuellen Thema. Das Buch ist kein Page-Turner, man muss sich Zeit lassen beim Lesen, es teilweise auch mal zur Seite legen, denn es ist keine leichte Kost und regt sehr zum Nachdenken an. Es lohnt sich auf jeden Fall am Anfang dran zu bleiben auch wenn es eher schwer fällt einen Zugang zu den Charakteren zu finden, denn Nadia und Saeeds Geschichte hält auch einige Überraschungen bereit. 
 Titel: Exit West
Autor: Mohsin Hamid
Erschienen: 1. März 2017
Seitenzahl: 230 Seiten
ISBN: 9780241290088
Mohsin Hamid writes regularly for The New York Times, the Guardian and the New York Review of Books, and is the author of The Reluctant Fundamentalist, Moth Smoke,How to Get Filthy Rich in Rising Asia and Discontent and its Civilisations. Born and mostly raised in Lahore, he has since lived between Lahore, London and New York. His next novel, Exit West, will be published by Hamish Hamilton in spring 2017. (Quelle: Penguin UK)

Donnerstag, 25. Mai 2017

{Neuzugänge} Deutsche Bücher





















Ich habe meine Neuzugänge-Posts dieses Jahr bisher schrecklich vernachlässigt. So sehr, dass ich euch noch keinen einzigen meiner Neuzugänge aus diesem Jahr bisher vorgestellt habe. Dabei ist in den ersten knapp fünf Monaten dieses Jahres schon einiges zusammengekommen. Daher erwartet euch nach diesem Post auch in den nächsten Tagen direkt noch ein ähnlich grosser Stapel mit englischen Neuzugängen! 

Die Bücher folgen keiner bestimmten Reihenfolge:

Unsterblich - Tod der Ewigkeit von Julie Kagawa
Ich habe lange darauf gewartet, dass der dritte Teil dieser Vampir-Dystopie von Julie Kagawa endlich auf deutsch übersetzt wird und so durfte das Buch auch direkt zum Erscheinen bei mir einziehen. Gelesen habe ich es leider noch nicht, aber meine Rezis zu den vorherigen Teilen findet ihr HIER & HIER.  

Der goldene Kompass von Philip Pullman
Hier habe ich leider bisher weder das Buch gelesen noch den Film gesehen aber da ich schon sehr viel Gutes über die Trilogie gehört habe, habe ich mir das Buch gekauft als ich es günstig gebraucht fand.

Die Beschenkte von Kristin Cashore
Auch dieses Buch habe ich günstig gebraucht gekauft, ich hatte es vor einigen Jahr bereits einmal gelesen und kann mich jedoch kaum mehr daran erinnern, ausser das ich es toll fand. Ich hoffe ich finde bald mal Zeit für einen re-read. 

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten von Becky Chambers
Eigentlich lese ich ja nicht so viel Science-Fiction aber das Buch konnte durch den tollen Titel meine Aufmerksamkeit gewinnen und der Klappentext klingt auch echt gut. Ich freue mich auch etwas mehr in mir unbekannte Genres einzutauchen. 

Skulduggery Pleasant - Das Sterben des Lichts von Derek Landy
Dieser Titel klingt ja mal super dramatisch! Ich habe allerdings keine Ahnung was es damit auf sich hat und will es ehrlich gesagt auch nicht wissen, denn im Moment lese ich gerade erst den 6. Teil. Dennoch bin ich froh nun die Reihe (bis den neuen 10. Teil) komplett zu haben, da mich die Reihe bisher nie enttäuscht hat. 

Die Lügen des Locke Lamora von Scott Lynch
Dieses Buch wurde mir im Buchladen von einem Verkäufer wärmstens empfohlen und klang so gut, dass es unbedingt gekauft werden musste. Ich hoffe ja, dass es ein bisschen wie "Mistborn" von Brandon Sanderson sein könnte. 

Eis wie Feuer von Sara Raasch
Durfte als Rezensionsexemplar über das Bloggerportal bei mir einziehen - herzlichen Dank an den Verlag. Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung zu Schnee wie Asche gefreut, jedoch konnte mich dieser Teil nicht mehr so überzeugen wie  noch der Erste. Meine Rezi findet ihr HIER.

Caraval von Stephanie Garber
Auch Caraval durfte bei mir als eine Rezensionsexemplar einziehen - auch hier herzlichen Dank an den Verlag. Auch wenn ich den Hype um dieses Buch gewissermassen verstehen kann, da eine ziemlich interessante Idee dahinter steckt, hatte ich doch ein paar Probleme mit dem Buch. Meine Rezi gibts HIER.

Digby #02 - Zu cool zum Sterben von Stephanie Tromly
Ich habe schon lange keiner Fortsetzung mehr so entgegengefiebert wie es bei Digby #02 der Fall war, auch hier einen herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. In diesem Fall hat mich die Fortsetzung auch alles andere als enttäuscht sondern war noch immer genauso lustig, abgedreht und spannend wie der erste Teil. Zu meiner Rezi geht es HIER.

Nova & Avon - Mein böser, böser Zwilling von Tanja Voosen
Nova & Avon ist das erste Kinderbuch von Tanja und da mich ihre Contemporary Romane bisher immer überzeugen konnten (und das Buch echt traumhaft aussieht) durfte es auch direkt zum Erscheinungstermin bei mir einziehen. Es wurde auch bereits gelesen und für absolut gelungen empfunden, meine Kurzrezi gibts HIER.

P.S. I Still Love You von Jenny Han
Nachdem mich To All the Boys I've Loved Before absolut begeistern konnte (Rezi gibts HIER) durfte natürlich auch der zweite Teil bei mir einziehen. Ich habe das Buch jedoch gespart da es für mich ein typisches Sommerbuch ist. Wenn das Wetter jedoch hält wird es nun bestimmt bald verschlungen. 

Götterfunke - Liebe mich nicht von Marah Woolf
Dieses Buch durfte aufgrund meiner unüberwindbaren Schwäche für Jugendbücher mit mythologischen Elementen (besonders griechische Mythologie) als Rezensionsexemplar bei mir einziehen - herzlichen Dank an den Verlag. Insgesamt war es mir oftmals etwas zu oberflächlich doch auch sehr kurzweilig, meine Rezi findet ihr HIER.

Nur drei Worte von Becky Albertalli
Über dieses Buch habe ich so unglaublich viel Gutes gehört und dann soll es auch noch verfilmt werden! Als ich es total günstig gebraucht gefunden habe, habe ich daher keine Sekunde gezögert und es durfte bei mir einziehen. Ich glaube das wird auch ein richtig super Sommerbuch.

So, dass waren (fast) alle meine deutschen Neuzugänge aus den ersten fünf Monaten des bisherigen Monates, aber keine Angst es sind auch noch einige englische Bücher bei mir eingezogen und zudem sind auch noch einige auf dem Weg zu mir... Ja ich glaube das Wachstum meines SuB ist nicht aufzuhalten...

Kennt ihr eines der Bücher? Welches muss ich unbedingt als Erstes lesen? 
(Bitte nehmt mir diese Entscheidung ab...xD)

Ich wünsche euch allen einen sonnigen Tag!