Samstag, 1. Oktober 2016

{Rezension} Secret Fire - Die Entflammten von C.J. Daugherty & Carina Rozenfeld

Quelle
Taylor und Sacha sind eigentlich von Grund auf verschieden. Taylor hat einen klaren Plan, sie will einmal in Oxford studieren und um dieses Ziel zu erreichen stellt sie alles andere in den Hintergrund. Sacha hat dagegen keinerlei Pläne für die Zukunft, er geht nicht mehr zur Schule und springt stattdessen bei waghalsigen Wetten von hohen Gebäuden. Für Sacha ist das kein Problem, denn er kann bis zu seinem 18. Geburtstag nicht sterben. Doch an diesem Tag wird er sterben. Aber dann finden sich Sacha und Taylor und plötzlich besteht doch wieder Hoffnung, denn in Taylor erwachen plötzlich völlig ungeahnte Kräfte...
"Secret Fire - Die Entflammten" beginnt ziemlich vielversprechend. Besonders die Sichtweise von Sacha hat mir in den ersten paar Kapiteln super gefallen. Bevor man überhaupt weiss was wirklich passiert erlebt man wie er sich in Folge einer Wette von einem fünfstöckigen Gebäude stürzt und dies ohne langfristige Auswirkungen überlebt. Dagegen wirkt Taylors alltägliches Leben erstmal eher langweilig, dennoch war bei mir sofort die Spannung geweckt, wie es wohl dazu kommen würde, dass sich diese zwei so komplett unterschiedlichen Welten treffen würden.

Was mir ziemlich gut gefallen hat, sind die verschiedenen Schauplätze. Sacha lebt nämlich in Paris und Taylor in einem kleinen Ort in England. Den Autorinnen ist es gelungen die Schauplätze richtig toll zu beschreiben und man spürt dadurch noch einmal mehr, aus wie unterschiedlichen Welten die Protagonisten stammen. Durch die räumliche Trennung der beiden haben zudem auch beide ihre eigenen, unabhängigen Handlungsstränge, auch wenn diese sich natürlich teilweise treffen.

Nachdem die beiden jedoch erstmal online miteinander in Kontakt treten und sich bald darauf auch persönlich treffen und sich somit ihre Welten zu durchmischen beginnen hat sich bei mir aber ziemlich schnell Langeweile eingestellt. Die Geschichte zieht sich im Mittelteil sehr und ich habe irgendwann nur noch darauf gewartet, dass endlich mal etwas geschieht. Zudem wird die Geschichte auch ziemlich vorhersehbar, besonders da sie für regelmässige Leser des Genres kaum etwas neues zu bieten hat. 

Taylor und Sacha sind zwar einerseits durchaus sympathisch, doch haben sie ziemlich wenig Tiefgang und entsprechen so ziemlich dem Klischee des Goods Girls und dem Bad Boy. Daher konnte mich auch die Liebesgeschichte, welches sich zwischen den beiden anbahnt nicht wirklich überzeugen. Die einzige wirklich interessante Figur in der Geschichte ist Louisa, welche Taylor in ihren Kräften trainiert. Sie ist nicht nur eine tolle Kämpferin, sondern auch super sympathisch und freundet sich auch mit Taylor an, ausserdem hatte sie eine ziemlich spannende Vergangenheit.

Die Geschichte wurde dann auch gegen Ende wieder spannender und vor allem auch ereignisreicher. Zudem gibt es eine ziemlich schockierende Wendung, welche plötzlich zeigt, dass Taylor und Sacha sich nicht nur in einem Wettlauf gegen die Zeit befinden, sondern sie auch mächtige Feinde zu haben scheinen. Die Entwicklungen am Ende dieses Teils werfen auf jeden Fall einige spannende Fragen auf und machen neugierig auf den zweiten Teil.
Trotz dem spannenden Anfang konnte mich "Secret Fire" leider nicht vollständig überzeugen. Besonders der Mittelteil hat sich für meinen Geschmack zu sehr gezogen und lies dadurch Langweile aufkommen. Zudem bietet die Geschichte auch kaum etwas neues und bedient stattdessen einige Klischees. Das Ende konnte die Wertung für mich jedoch wieder etwas herausholen und hat es geschafft doch noch mein Interesse für den zweiten Teil zu wecken.
 Titel: Secret Fire - Die Entflammten
Autorinnen: C.J. Daugherty & Carina Rozenfeld
Übersetzung: Peter Klöss & Jutta Wurm
Erschienen: 22. August 2016
Seitenzahl: 448 Seiten
ISBN: 978-3-7891-3339-8 
C.J. Daugherty, Autorin und Journalistin, lebt in Südengland. Sie war u.a. für verschiedene amerikanische Zeitungen als Polizeireporterin tätig, veröffentlichte gemeinsam mit ihrem Mann Reiseführer und schreibt seit einiger Zeit spannende Bücher für junge Erwachsene. Mit ihren Romanen über die »Night School« erntete sie sehr schnell internationale Anerkennung. Die "Teenie-Serie mit Potential" - so der Norddeutsche Rundfunk in seinen Buchtipps - wird bereits in 18 Sprachen übersetzt! C.J. Daugherty selbst sagt über ihr Werk: "Night School kann euch dabei helfen, an der Uni zu überleben, außerdem ein Schweizer Messer, Thunfisch aus der Dose und billiger Gin!" (Quelle: Oetinger Verlag)

Kommentare:

  1. Huhu,

    also an sich klingt der Klappentext ja ganz interessant und man möchte mehr erfahren. Deine Rezi schreckt dann eher ab, weil es dann doch zu klischeehaft und teilweise langweilig klingt. Schade eigentlich. :/

    Dankeschön für deine hilfreiche Rezi :)

    Liebe Grüße
    Worttänzerin Alex

    AntwortenLöschen
  2. Hi Alex,

    ja, mich hatte das Buch vom Klappentext her auch angesprochen und auch die ersten paar Kaptitel konnten mich noch echt begeistern, doch dann wird die Geschichte leider ziemlich klischeehaft und vorhersehbar und leider beinahe langweilig (bis dann das Ende wieder besser wird), fands auch echt schade... :/
    Gerne. :) <3

    glg Nadja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nadja,
    vielen Dank für diese aussagekräftige und ausführliche Rezension.

    Schade, dass das Buch nicht so ganz zu überzeugen wusste. Die Sache mit den Klischees, die hier erneut bedient werden hat mich dabei nicht so sehr gestört. Vielmehr die Tatsache, dass der Mittelteil seine Längen hatte.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tanja,

      ja die Längen haben mich auch echt gestört, vielleicht sind mir dadurch die Klischees auch noch mehr aufgefallen? Bis zu einem gewissen Mass kann ich ja über Klischees auch hinwegsehen, irgendwie lassen die sich ja auch überall finden, aber hier wars für mich einfach zu viel, vielleicht gerade weil auch drumherum nicht genug passiert ist... :/

      glg Nadja

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)